feste dritte Zähne an einem Tag

feste Zähne an einem Tag beschreibt ein Behandlungskonzept zur Versorgung Zahnloser ohne Wartezeiten in der Implantateinheilungsphase

Mit schönen und festen Zähnen sicher sprechen, lachen, abbeissen und kauen. Ohne Hilfsmittel wie Haftcreme. Ziel der Behandlung sind Zahnrekonstruktionen, bei denen der Gaumen wie bei der natürlichen Bezahnung unbedeckt bleibt.

Dieser Zahnersatz umfasst etwa 12 Zähne pro Kiefer und kann vom Patienten nicht herausgenommen werden (wie eine festsitzende Brücke).

Dadurch werden Knochenabbauprozesse, wie sie durch punktuelle Belastung bei abnehmbaren Prothesen auftreten können, umgangen.

 

Die klassischen Verfahren umfassen Knochenaufbaumaßnahmen, sie sind dadurch zeitaufwendig, vergleichsweise schmerzhafter und aufgrund der hohen Implantatzahl von sechs bis acht Schrauben pro Kiefer kostenintensiver. Vor Allem entstehen durch die erforderlichen Einheilzeiten lange Behandlungszeiten von bis zu 2 Jahren.

Bei der hier vorgestellten Vorgehensweise handelt es sich um eine neuere Methode, mit der Patienten bei einer etwas reduzierten Gesamtzahnzahl feste dritte Zähne an nur einem Tag erhalten können.

 

Zielgruppe für "feste Zähne an einem Tag": 

  • Menschen, die auf eine sehr schnelle belastbare Versorgung angewiesen sind: Es ist in der Regel nur ein einziger Eingriff erforderlich
  • Menschen mit großen Zahnproblemen. Der Zahnarzt wurde aus Zeitmangel lange nicht aufgesucht oder aus Angst nicht ausreichend häufig konsultiert: keine vorübergehende Zahnlosigkeit, kein klassisches (wackeliges) Provisorium
  • Menschen mit Problemen bei bestehendem Zahnersatz. Die Prothesen sind zu locker, sie wackeln, was zu Unsicherheiten beim Essen, Lachen und Sprechen führt.
  • Menschen, die mit abnehmbarem Zahnersatz nicht zurecht kommen (sprechende Berufe, Musiker usw.)

feste Dritte auf Implantaten sind auch als Sofortimplantate möglich

feste Zähne sofort im Oberkiefer oder Unterkiefer

feste Zähne auf Sofortimplantaten

Unser Versprechen: wenig Schmerzen und eine schnelle Behandlung!

Dieses Konzept ist vornehmlich für totale Rekonstruktionen des Kiefers gedacht.

Das Konzept der Sofortversorgung

Vorbereitung:

Im Vorfeld wird immer eine eingehende Analyse der anatomischen Situation durchgeführt. Hierzu sind

  • Modellanalysen
  • spezielle radiologische Verfahren zur dreidimensionalen Darstellung der tragenden knöchernene Strukturen ("dentale Volumen-Tomografie")
  • eine temporäre Prothese zur Erarbeitung und Festlegung der Zielvorstellungen individueller schöner Zähne (sicheres Sprechen und Lächeln, Ästhetik) in ihrer Funktion zum Gegenkiefer für sicheres Abbeissen und Kauen.
erforderlich. provisorische Prothese mit Gaumenplatte zur Ästhetik- und FunktionsanalyseEine solche Kunststoffprothese kann vorab die ästhetische Wirkung der Zahnstellung simulieren.
Durch diese Vorbereitungsmaßnahmen ist eine exakte Vorbereitiung der eigentlichen OP möglich, da die prothetische Plaung sowie die 3D-Röntgenaufnahme eine exakte Positionierung der Implantate sicher stellen.

 

der Op-Tag: Einsetzen der Implantate

Wir halten für verschiedene Knochenhärten unterschiedliche Implantatdesigns vor, die mit neuen Operationstechniken fest im Knochen verankert werden. In der Regel ist die Verankerung so fest, dass die sofortige Befestigung einer Brücke möglich ist. Dabei ermöglicht eine schräge Positionierung der Implantate eine Vergrößerung der möglichen Implantatlänge ohne auf zusätzliche Knochenaufbauten zurück zu greifen. Infolge der schrägen Implantatposition werden zudem anatomische Nachbarstrukturen, wie im Oberkiefer die Kieferhöhle und im Unterkiefer ein Nerven-Gefäßbündel geschont. Die reduziert erheblich die Operationsrisiken.

Nobel active Implantat kann Knochenkondensationen ermöglichen

feste dritte Zähne sofort

Nobel speedy.jpg

feste Zähne sofort auf nobel speedy

Die hohe mechanische Stabilität ist Voraussetzung für Sofortversorgungen. Erst in den kommenden Monaten kommt es durch Heilungsprozesse im Knochen zu der eigentlichen biologischen Festigkeit.

Die direkt postoperative Festigkeit der Schrauben erlaubt eine Reduzierung der Implantatzahl von traditionell 6 bis 8 Implantaten pro Kiefer auf nur vier im Konzept der Sofortversorgung.

Auch zahnlose Patienten, bei denen fast kein Knochen mehr vorhanden ist, können mit diesem Verfahren in einer modifizierten Form versorgt werden. Bitte sprechen Sie uns an.

Befestigung der neuen Zähne

Sie erhalten am Tag der Operation einen festsitzenden Zahnersatz. Es ist in unserem Labor in Wiesbaden aus hochwertigem Kunststoff individuell hergestellt worden. Nach etwa einer Woche wird eine individuelle statische Versteifung eingearbeitet. In den kommenden Monaten werden Korrekturen an der Basis erforderlich, da sich die Weichgewebe nach der Wundheilungsphase noch verändern können.

ein deutsches Meisterlabor macht es möglich: hohe Präzision von festen Zähnen auf nur vier Implantaten

typische provisorische feste Brücke im Oberkiefer

Das Beispiel zeigt eine typische Versorgungsform aus Kunststoff, wie sie direkt nach der Operation zur Verwendung gelangen können: die Verklebung erfolgt im Munde (helle Ränder um die Implantataufbauten). Die Brücken werden grundsätzlich mit den Implantaten verschraubt.

Kosten für Zähne an einem Tag

Der Verzicht auf eine hohe Implantatzahl und der Verzicht auf umfangreiche Knochenaufbauten reduzieren den Kostenaufwand erheblich. Wir können aufgrund der durchgeführten Planungsleistung die entstehenden Kosten sehr genau vorhersehen, so dass es hier keine Überraschungen gibt. Bitte informieren Sie sich über Ihren individuellen Aufwand.

Nachsorge nach Sofortversorgungen

In den ersten drei Tagen nach der Operation treten Schwellungen auf, denen durch konsequentes Kühlen entgegengewirkt werden kann. Sie sollten nach einer Woche abgeklungen sein. Hämatome (Blutergüsse) können auftreten, wir erwarten, dass diese nach 10 tagen nicht mehr sichtbar sind. Zu diesem Zeitpunkt erfolgt die Entfernung der Mikronähte. In den Zahnersatz kann nun die statische Versteifung eingearbeitet werden. Eine Abnahme des Zahnersatzes ist hierfür erforderlich. Eine weitere Kontrolle findet nach acht bis 10 Wochen statt. Jetzt lassen sich bereits Aussagen zum biologischen Erfolg treffen. Jetzt wird der Zeitplan für die endgültige Versorgung aufgestellt. feste Zähne sofort hier definitive Versorgung

feste Zähne sofort: Abbildung einer definitiven Versorgung nach EingliederungDie Abbildungen zeigen eine definitive Versorgung (gaumenfreie Brücke) nach Eingliederung. Die massive Statik muss hohe Kaudrucke, wie sie beim Essen fester Speisen oder dem Abbeissen von harten Äpfeln vorkommen, auffangen.

Nach Abschluss der Behandlung ist pro Jahr eine dreimalige Kontrolle der Konstruktion und Reinigung, gegebenfalls erneut mit Abnahme der Brücke ausreichend. Anfangs jährliche Röntgenkontrollen runden die Massnahmen ab.

feste dritte Zähne sofort: definitive Brücke mit keramischen Zähnen

Dieses Beispiel zeigt individuell im deutschen Labor hergestellte Keramikzähne.